PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Willi Baumeister. Der Zeichner
Figur und Abstraktion in der Kunst auf Papier
  Diesen Titel vorbestellen

Hg. Andreas Schalhorn für das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen Berlin

Mit Beiträgen von Jenny Graser, Catalina Heroven, Andreas Schalhorn, Romana Wojtynek und einem Vorwort von Holm Bevers

ca. 112 Seiten
ca.  100 farbige Abb., 
23 x 28cm
Klappenbroschur 

Preis: ca. EUR 24,80 (SFr 31,40)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-412-9

Erscheint im Dezember 2017

Willi Baumeister (1889–1955) war einer der Protagonisten der Abstraktion in der europäischen Nachkriegskunst. Anhand von 50 ausgewählten Zeichnungen wird in diesem Band seine künstlerische Entwicklung ab den frühen 1920er-Jahren verfolgt. Bis in das Spätwerk hinein haben seine Zeichnungen ihren Ausgangspunkt in der menschlichen Figur, die schrittweise zum archaischen Bildzeichen wird. Um die vielfältigen Abstraktionsstufen aufzuzeigen, werden Werke anderer Künstler zum Vergleich dagegen gestellt, u. a. von Juan Gris, Oskar Schlemmer, El Lissitzky, Fernand Léger und so der Zugang zu Baumeisters Kunst eindrucksvoll erweitert. Einzelne Werke von Künstlern nachfolgender Generationen wie Philip Guston und A. R. Penck bezeugen Baumeisters wegweisende figurative Formulierungsgabe in der Kunst auf Papier.


Aktuelle Ausstellungen:

Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen, Berlin
09. Dezember 2017 bis 08. April 2018