PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Neue Gärten!
Gartenkunst zwischen Jugendstil und Moderne
  Diesen Titel vorbestellen

Hg. Stefan Schweizer und Martin Faass

Mit Beiträgen von Christof Baier, Agnes Derda, Swantje Duthweiler, Eva Maria Gruben, Christine Kaemmerer, Laura C. Mayer, Solveig Schuppler, Silke Tofahrn, Mirjam Verhey, Kerstin Walter und Henrike von Werder

ca. 200 Seiten
ca.  150 farbige Abb., 
19 x 26cm
gebunden 

Preis: ca. EUR 36,00 (SFr 43,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

978-3-86832-392-4

Erscheint im September 2017

Um 1900 wandelten sich Kunst und Architektur grundlegend. Mit der Geburt des Reformgartens manifestiert sich dies auch in Gärten und Parks. Der bürgerliche Hausgarten bildete von nun an eine Erweiterung der Wohnung. Das „einfache“ Volk verlangte nach Freizeitmöglichkeiten in öffentlichen Parks. Volksparks mit Wiesenflächen für Sport und Erholung entstanden. Bekannte Architekten wie Joseph Maria Olbrich oder Peter Behrens widmeten sich der architektonischen Gartengestaltung. Maler wie Max Liebermann und Emil Nolde porträtierten ihre eigenen Gärten. Die textlich hervorragend begleitete Publikation gestattet erstmals einen umfassenden Einblick in diese besondere Epoche. Anhand von originalen Plänen, Zeichnungen, Fotos, Modellen, Kostümen und Gemälden belegt der großzügig bebilderte Band den historischen Umbruch.

Since the birth of the bourgeois reform garden around 1900, the ‘simple folk’ also yearned for leisure opportunities in public parks. Well-known architects, such as Joseph Maria Olbrich and Peter Behrens, also turned to landscape gardening, and artists like Max Liebermann and Emil Nolde painted images of their own gardens. This richly illustrated volume sheds light on the historic transition with original plans, drawings, photos, models, costumes, and paintings.


Aktuelle Ausstellungen:

Stiftung Schloss und Park Benrath
24. September 2017 bis 14. Januar 2018
Liebermann-Villa am Wannsee, Berlin
25. Februar bis 29. Mai 2018