PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Facebook
Instagram
Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutz
Neue Gärten!
Gartenkunst zwischen Jugendstil und Moderne
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Stefan Schweizer und Martin Faass

Mit Beiträgen von Christof Baier, Swantje Duthweiler, Martin Faass, Eva Maria Gruben, Laura C. Mayer, Solveig Maria Schuppler, Stefan Schweizer, Silke Tofahrn, Mirjam Verhey und Kerstin Walter

272 Seiten
223 farbige Abb., 37 s/w Abb.
18 x 24,5cm
gebunden 

Preis: EUR 36,00 (SFr 43,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-392-4

lieferbar

2. Preis in der Kategorie "Bestes Buch über Gartengeschichte" des Deutschen und Europäischen Gartenbuchpreises

Um 1900 wandelten sich Kunst und Architektur grundlegend. Mit der Geburt des Reformgartens manifestiert sich dies auch in Gärten und Parks. Der bürgerliche Hausgarten bildete von nun an eine Erweiterung der Wohnung. Das „einfache“ Volk verlangte nach Freizeitmöglichkeiten in öffentlichen Parks. Volksparks mit Wiesenflächen für Sport und Erholung entstanden. Bekannte Architekten wie Joseph Maria Olbrich oder Peter Behrens widmeten sich der architektonischen Gartengestaltung. Maler wie Max Liebermann und Emil Nolde porträtierten ihre eigenen Gärten. Die textlich hervorragend begleitete Publikation gestattet erstmals einen umfassenden Einblick in diese besondere Epoche. Anhand von originalen Plänen, Zeichnungen, Fotos, Modellen, Kostümen und Gemälden belegt der großzügig bebilderte Band den historischen Umbruch.

Since the birth of the bourgeois reform garden around 1900, the ‘simple folk’ also yearned for leisure opportunities in public parks. Well-known architects, such as Joseph Maria Olbrich and Peter Behrens, also turned to landscape gardening, and artists like Max Liebermann and Emil Nolde painted images of their own gardens. This richly illustrated volume sheds light on the historic transition with original plans, drawings, photos, models, costumes, and paintings.


Aktuelle Ausstellungen:

Liebermann-Villa am Wannsee, Berlin
25. Februar bis 29. Mai 2018


Das schreibt die Presse:

"In jener Ära des Umbruchs beschäftigten sich viele Jugendstil-Architekten und Maler mit der Neugestaltung der Landschaft: Der Privatgarten wurde zum zweiten Wohnzimmer, Beete und Architektur vereinigten sich zum Gesamtkunstwerk. Anhand ihres reich bebilderten Buchs beleuchten die Herausgeber Stefan Schweizer und Martin Faass viele verschiedene Aspekte jener spannenden Reformzeit."
GartenTräume

"Ein schönes Stück Gartengeschichte über eine der interessantesten Phasen der Gartenkultur in Deutschland."
vonREISENundGAERTEN

"Für Interessierte ein inhaltsreicher und attraktiv aufgemachter Einblick in einen spannenden Abschnitt in der Geschichte der Gartenkunst."
ekz Bibliotheksservice