PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Das Auto in der Kunst
Rasende Leidenschaft
  Diesen Titel vorbestellen

Hg. Annette Vogel und Katharina Henkel

Mit Beiträgen von Annette Vogel, Walter Grasskamp und Thomas Wagner

ca. 192 Seiten
ca.  155 farbige Abb., 
24 x 28cm
Broschur 

Preis: ca. EUR 29,80 (SFr 36,70)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-401-3

Erscheint im Juli 2017

Keine technische Erfindung hat die Künstler so nachhaltig beschäftigt wie das Automobil. Es war und ist Kult – ob als geliebter Gebrauchsgegenstand, soziales Symbol oder ästhetisches Objekt. Den Auftakt in der Kunst zu Beginn des 20. Jahrhunderts machen die italienischen Futuristen; die 1950er- und 1960er-Jahre sind geprägt von Wirtschaftswunder und Massenkonsum und deren Abbild in der Pop Art. In den 1970er-Jahren ändert sich die künstlerische Auffassung, das Auto wird kritisiert und gleichzeitig geliebt: als Projektionsfläche von Emotionen, Kontroversen und dem Zustand einer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen wie Abgasskandal oder autonomem Fahren ist es Zeit für eine Zwischenbilanz: Welche Tendenzen gibt es zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Die ausgewählten Gemälde, Fotografien, Skulpturen, Objekte und Installationen erzählen von einem geliebten Mythos, der überraschende Facetten hat.

No other technical invention has had a more lasting influence on artists than the automobile. It was and is a cult – be it as a cherished commodity, a social symbol, or an aesthetic object. Against the backdrop of current developments, such as the emissions scandal and driverless cars, it is now time for an interim review: What role does the automobile play in the art of the 21st century? The selected works from all media tell about a beloved myth with surprising facets.


Aktuelle Ausstellungen:

Kunsthalle Emden
15. Juli bis 5. November 2017